Jagd
Substantiv, f:

Worttrennung:
Jagd, Plural: Jag·den
Aussprache:
IPA [jaːkt]
Bedeutungen:
[1] das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch Jäger
[2] übertragen, vor allem auch in Zusammensetzungen: die Verfolgung, Aufklärung
[3] kurz für Jagdrevier
Herkunft:
mittelhochdeutsch jaget, althochdeutsch jagōd, eine Ableitung vom Verb jagōn „schnell verfolgen, hetzen, zu fangen oder zu erlegen suchen, eilen“; das Wort „Jagd“ ist seit dem 11. Jahrhundert belegt; nahe verwandt mit jagen und entfernter auch mit Jacht und Yacht
Synonyme:
[1] Waidwerk
[2] Hatz
[3] Jagdgrund, Jagdrevier
Gegenwörter:
[1] Wilderei
Beispiele:
[1] Eine Jagd wird nach ganz strengen Regeln durchgeführt.
[1] Morgen gehe ich auf die Jagd.
[1] „Forstrat Bertram, Meixner durch die gemeinsame Jagd verbunden, hatte einen Film über die seit längerem beobachteten Baumschäden gedreht, den er gern in dieser Runde gezeigt hätte.“
[2] Die Jagd nach dem Mörder verlief erfolglos.
[3] Unser Nachbar hat eine Jagd im Sachsenwald.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch