Jakobsweg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ja·kobs·weg, Plural: Ja·kobs·we·ge
Aussprache:
IPA [ˈjaːkɔpsˌveːk]
Bedeutungen:
[1] Religion: der Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien; in erster Linie der sog. camino frances, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab reicht und dabei die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Apostel- bzw. dem Vornamen Jakob (von Jakobus), dem Fugenelement -s und dem Substantiv Weg
Synonyme:
[1] Camino de Santiago, Camino Frances
Beispiele:
[1] „Der Jakobsweg ist der bekannteste Pilgerweg der Welt.“
[1] "Charakteristisch für diese am Jakobsweg gelegenen Städte war die Verleihung von Stadtrechten, die die Ansiedlung von Händlern und die Entwicklung von Märkten und Messen erleichterte."
[1] Der gesamte Jakobsweg ist mit dem Symbol der Jakobsmuschel gekennzeichnet.
[1] „Die spanische Hauptroute des Jakobswegs wurde im Jahr 1993 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen.“
[1] „Ausgangspunkte des Jakobsweges im Rheinland sind die Städte Köln und Bonn, südlich von Euskirchen treffen beide Wege aufeinander und führen weiter nach Trier.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch