Januar
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ja·nu·ar, Plural: Ja·nu·a·re
Aussprache:
IPA [ˈjanuaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] gemeindeutsch, österreichisch selten: erster, 31-tägiger Monat im Kalenderjahr
Herkunft:
Seit dem Jahre 153 vor unserer Zeitrechnung wurde das römische Kalenderjahr nicht mehr von März bis Februar, sondern von Januar bis Dezember gerechnet. Demgemäß nannte man den das Jahr eröffnenden Monat mensis Ianuarius / Ianuarius – wohl nach dem altitalischen Gott Janus, dem Gott der Türen und Tore, symbolisch auch des Eingangs und (Jahres)anfangs. Mit den anderen römischen Monatsnamen wurde in mittelhochdeutscher Zeit auch lateinisches Ianuarius entlehnt. Dieses ist im Deutschen bis ins 18. Jahrhundert unverändert mit lateinischer Endung gebräuchlich. Erst seit der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts setzt sich endungsloses Januar durch.
Synonyme:
[1] österreichisch, sonst seltener süddeutsch sowie schweizerisch mundartlich: Jänner
[1] veraltet: Eismonat/Eismond, Hartmonat/Hartmond, Hartung, Schneemonat/Schneemond, Wintermonat/Wintermond
Gegenwörter:
[1] Februar/Feber, März, April, Mai, Juni/Juno, Juli/Julei, August, September, Oktober, November, Dezember
Beispiele:
[1] Der Januar ist der erste Monat im Jahr.
[1] „Mög’ das Leben alle Januare dir
Auch als Mai erſcheinen laſſen!“
[1] „Kalte Januare von –20 bis –25°, wie sie in Jakobshavn bis 1925 alle zwei bis drei Jahre im Durchschnitt vorkamen, scheinen seitdem einfach nicht mehr möglich zu sein.“
[1] „Dieser Mann, Ackerwirt, dort in Tillitz, in dem späteren Rosenhain, liegt auf der Straße, in diesem schneelosen Januar, tot, mit gänzlich verbrannter Kleidung.“
[1] „Während ich dies notiere, fällt draußen Schnee eines für unsere Verhältnisse strengen Januars.
[1] „Nach sieben Jahren mit milden Januaren fiel der heurige erstmals wieder deutlich zu kalt aus: Monatsmittel -2,1° (statt -0,4).“
[1] „Der Januar war der Monat, der nicht vorbeigehen wollte.“
[1] „Aber es ist kaltschwarzer Januar, Jänner, wie Beat und seine Tante Evi so freundlich sagen.“
[1] „Welchen Monat haben wir?
Jetzt ist Januar.
Januar.
[1] „Es war in der kalten Jahreszeit, genauer gesagt im Januar, als ich meinen Asylantrag in Deutschland stellte.“
[1] „Aleppo war eine aus Stein gemauerte Stadt mit endlosen Labyrinthen von überdachten Souks, die an die abgeschrägten Mauern einer uneinnehmbaren Zitadelle stießen, und eine moderne Wohnstadt mit Parks und Gärten rings um den Bahnhof am südlichen Zweig der Bagdadbahn, mit der man Aleppo seit Januar 1913 von Wien aus über Istanbul und Konya in einer Woche erreichen konnte; […].“
[1] „Noch im Januar 1964 bezweifelt Peter Weiss, dass eine künstlerische Darstellung des Themas der Massenvernichtung möglich ist: […].“
[1] „Das Wetter stellte sich offensichtlich auf den Sohan ein, die jährliche Frostperiode Anfang Januar.
[1] „Die Oktoberrevolution 1917, die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht im Januar 1919 und die nur wenige Monate später erfolgte Niederschlagung der vielfach als »jüdisch« verunglimpften Münchner Räterepublik waren Ereignisse, die Arendt tief prägten.“
[1] „Es war Ende Januar, auf einen Platz in einer Krippe oder einem Hort brauchten sie gar nicht erst zu hoffen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch