Jod
Substantiv, n:

Worttrennung:
Jod, kein Plural
Aussprache:
IPA [joːt]
Bedeutungen:
[1] Chemie: chemisches Element mit der Ordnungszahl 53, das zur Gruppe der Halogene gehört
[2] Medizin: Tinktur zum Desinfizieren von Wunden
Herkunft:
[1] gelehrte Bildung des französischen Chemikers J. L. Gay-Lussac 1812 als französisch iode nach altgriechisch ἰοειδής „veilchenfarbig“ gebildet, worin ἴον „Veilchen“ enthalten ist; das Wort wurde bald danach ins Deutsche übernommen
Synonyme:
[2] Jodlösung, Jodoform
Beispiele:
[1] Jod ist ein für den Menschen lebensnotwendiges Spurenelement.
[1] „Ich glaube, ich roch die Klippen und den Tang und das Schäumen der Wellen, die Schärfe des Jods und den darunterliegenden Geruch von ausgewaschenen und zerbrochenen Kalkmuscheln.“
[2] Die Wundbehandlung mit Jod brennt gewaltig.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch