Johannes
Substantiv, m, Vorname: Worttrennung:
Jo·han·nes, Plural: Jo·han·nes
Aussprache:
IPA [joˈhanəs]
Bedeutungen:
[1] männlicher Vorname
Herkunft:
Johannes wurde aus der Bibel übernommen und ist hebräischen Ursprungs. Ἰωάννης ist die altgriechische Form des hebräischen יוחנן, das für ‚der Herr ist gnädig/gütig/huldreich/hold‘ und ‚dem Gott gnädig ist‘ steht.
Beispiele:
[1] Johannes hat in der Schule gute Noten.
[1] Heute Abend gibt Johannes einen aus.
[1] Johannes kann gut Tennis spielen.
[1] „Als SIC-Putzer brachte Johannes nicht gerade viel Geld ins Haus, aber sie hatten doch stets ihr Auskommen.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Jo·han·nes, Plural 1: Jo·han·nes, Plural 2: Jo·han·ne·sens
Aussprache:
IPA [joˈhanəs]
Bedeutungen:
[1] Familienname
Beispiele:
[1] Frau Johannes ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Johannes wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Johannes fahren heute nach Riga.
[1] Der Johannes trägt nie die Pullover, die die Johannes ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Johannes kommt, geht der Herr Johannes.“
[1] Johannes kommt und geht.
[1] Johannes kamen, sahen und siegten.
Substantiv, m:

Worttrennung:
Jo·han·nes, Plural: Jo·han·nes·se
Aussprache:
IPA [joˈhanəs]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: saloppe Bezeichnung für das männliche Glied
Synonyme:
[1] Penis, Schwanz, weiteres siehe:
Beispiele:
[1] „Was ich noch feststelle, ohne es zu sagen: Mein Johannes macht sich in aufdringlicher Weise bemerkbar…“
Redewendungen:
wie die Nase des Mannes, so sein Johannes - beim Mann hat nach populärmedizinischen Vorstellungen die Länge seiner Nase die gleiche Länge seines Geschlechtsteils
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch