Juwel
Substantiv, m, n:

Worttrennung:
Ju·wel, Plural: Ju·we·len
Aussprache:
IPA [juˈveːl]
Bedeutungen:
[1] geschliffener und damit veredelter Edelstein
[2] meist im Plural: (wertvolles) Schmuckstück
[3] Genus männlich: eine Rebsorte
Herkunft:
aus niederländisch juweel, dies aus altfranzösisch joël „Schmuck“, abgeleitet von lateinisch iocus „Unterhaltendes, Spaß“
Synonyme:
[1] Stein, Edelstein
[2] Schmuck, Schmuckstück
Gegenwörter:
[1] Mineral, Rohdiamant
[2] Plunder, Modeschmuck
Beispiele:
[1] Der Schmuckhändler weiß mit Juwelen umzugehen.
[1] „Im Zentrum erhob sich ein mit Juwelen besetzter Prachttempel, der dem semitischen Sonnengott Elagabal gewidmet war.“
[2] Die Juwelen der Königin werden streng bewacht.
[3] „Die weiße Neuzucht Juwel ist nur in Deutschland mit einem Anteil von 0.03% an der gesamten Rebfläche zu finden, […]“
Redewendungen:
das Juwel in der Krone sein
Übersetzungen: Substantiv, n:

Worttrennung:
Ju·wel, Plural 1: Ju·we·len, Plural 2: Ju·we·le
Aussprache:
IPA [juˈveːl]
Bedeutungen:
[1] von jemandem besonders geschätzte Person oder auch Sache
Herkunft:
aus niederländisch juweel, dies aus altfranzösisch joël „Schmuck“, abgeleitet von lateinisch iocus „Unterhaltendes, Spaß“
Synonyme:
[1] Schatz, Allerliebster, Geliebter, Prachtstück, Kleinod
Gegenwörter:
[1] Plunder, Schuft
Beispiele:
[1] Seine Frau war sein Juwel.
[1] Diese Schallplatte ist das Juwel seiner Sammlung.
Redewendungen:
das Juwel in der Krone sein
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.048
Deutsch Wörterbuch