Körper
Substantiv, m:

Worttrennung:
Kör·per, Plural: Kör·per
Aussprache:
IPA [ˈkœʁpɐ]
Bedeutungen:
[1] historisch zuerst: Organismus eines Lebewesens in seiner Gesamtheit
[2] bei Tier und Mensch gelegentlich auch bloß: der Rumpf
[3] verallgemeinert: räumlich festes Objekt von gewisser Schwere (Gewicht)
speziell wissenschaftlich:
[4] Chemie, Physik: abgegrenzter beziehungsweise abgeschlossener Raumbereich mit fester, flüssiger oder gasförmiger Masse
[5] Geometrie: von ebenen oder gekrümmten Flächen vollkommen abgeschlossener Teil des dreidimensionalen „Euklidischen Raums“ (Polyeder, Kugel, Kegel, Zylinder und andere)
[6] Algebra: algebraische Struktur, in der das Rechnen in den vier Grundrechenarten möglich ist
[7] Sozialkunde, Soziologie, veraltet, aber noch in zusammengesetzten Begriffen: Menge an Personen in einer Körperschaft
Herkunft:
von mittelhochdeutsch korper, entlehnt aus dem Lateinischen corpus, das das althochdeutsche līh und mittelhochdeutsche līch verdrängte, außer im neuhochdeutschen Leiche
Synonyme:
[3] Ding, Gegenstand (im alltagssprachlichen Sinne)
Gegenwörter:
[1, 2] Bewusstsein, Geist, Seele
[3] Flüssigkeit, Gas, Luft
[4] (elektromagnetisches Kraft- oder Energie-) Feld
[5] Fläche, Linie, Punkt oder Raumzeit, n-dimensionaler Raum; Ein-, Zwei-, Drei-, Vier- oder Vieldimensionalität
[6] andere algebraische Strukturen: Algebra, Gruppe, Halbgruppe, Modul, Ring, Vektorraum
[7] der Einzelne, das Individuum, die (einzelne) Person und (spontane oder gewohnheitsmäßige) Grupp(ierung)en davon bis hin zur ('bloßen', d.h. unorganisierten) Menge oder Masse und zu Massenbewegungen…
Beispiele:
[1] Tu mal was für deinen Körper!
[1] Heile deinen Körper.
[1] Sein Körper war groß, gebräunt und durchtrainiert.
[1] „Ein Korsett von weißen Bandagen hält den Körper zusammen.“
[1] „In seinem Körper war eine wunderbare Stille.“
[1] „Max Schulz holte die Rolle Packpapier, rollte sie auf und schob sie unter den Körper des Toten.“
[1] „Gleichzeitig schockte die Kälte des Wassers seinen Körper, als die Nässe seine Kleidung durchdrang, und ein Brennen durchzog die Nase.“
[2] Er zog die Arme dicht an seinen Körper.
[2] Durch die Explosion wurde ihm der Kopf vom Körper gerissen.
[3] „Himmelskörper“ ist eine Sammelbezeichnung für alle außerirdischen natürlichen Körper.
[4] „Zur Elektrodynamik bewegter Körper
[5] Ein Körper bewege sich mit konstanter Geschwindigkeit längs einer geraden Linie.
[6] Der Körper der reellen Zahlen ist der bis auf Isomorphie eindeutig bestimmte, vollständig geordnete, archimedische Erweiterungskörper der rationalen Zahlen (Brüche).
[7] Im Lehrkörper herrscht helle Aufregung über die neuen Anordnungen des Kultusministers.
Redewendungen:
sich in seinem Körper wohlfühlen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch