Karre
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kar·re, Plural: Kar·ren
Aussprache:
IPA [ˈkaʁə]
Bedeutungen:
[1] eine Transportfläche auf Rädern ohne eigenen Antrieb
[2] umgangssprachlich bis Slang; oft abfällig: Automobil
Herkunft:
[1] mittelhochdeutsch karre, althochdeutsch karra, garra; aus dem Lateinischen carrus = Wagen; aus gallisch: karros, stammt von dem lateinischen Verb currere = laufen und gleichbedeutenden gallischen Wort
Synonyme:
[2] Auto
Beispiele:
[1] Hol die Karre aus der Scheune und mach sie an den Traktor.
[1] „Ein Mann mit einer Karre lud all unsere Sachen auf, und wir folgten ihm ans Ende des Zuges mit der riesigen Lokomotive.“
[2] Der Nachbar parkt immer so, dass man an seiner verdammten Karre nicht vorbeikommt!
[2] Ey, wo hast du denn die geile Karre her, Alter?
[2] „So saß ich nun in meiner Karre und wartete auf Cindy.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch