Kehrseite
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kehr·sei·te, Plural: Kehr·sei·ten
Aussprache:
IPA [ˈkeːɐ̯ˌzaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] die andere, entgegengesetzte, oftmals negative Seite einer Sache oder Angelegenheit
[2] die abgewandte, hintere Ansicht, besonders auch der Rücken oder das Gesäß
Herkunft:
aus dem niederländischen Wort "keerzijde", was die Rückseite von Münzen beschrieb
Die Münz-Rohlinge waren einseitig geprägt, doch da sie meist nur aus Blech (siehe auch Wikipedia-Artikel „Brakteat“) beziehungsweise von geringer Stärke waren, drückte sich das Prägemuster als Negativ auf der anderen Seite - der Kehrseite - durch. [Quellen fehlen]
Synonyme:
[1] Gegensatz, Gegenteil, Kontrast, Minus, Nachteil, Negatives, Negativbild, Schattenseite
[2] Rückseite, Rücken, Hinterseite, Hinterteil, Revers
Gegenwörter:
[2] Vorderansicht, Vorderseite
Beispiele:
[1] "Es ist an der Zeit, sich mit den Kehrseiten der modernen Gesundheitsbesessenheit auseinanderzusetzen." (Quelle: welt.de, "Warum die Anti-Raucher-Kampagne Heuchelei ist" ↗ )
[1] "Es bleibt also nur die Kehrseite des Guten, also das Böse." (Quelle: Karl May - Im Reiche des silbernen Löwen IV)
[2] Sie drehte sich um, zeigte mir ihre hübsche Kehrseite und zog von dannen.
Redewendungen:
die Kehrseite der Medaille ()
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch