keltiberisch
Adjektiv:

Worttrennung:
kelt·ibe·risch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [kɛltʔiˈbeːʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] auf die Keltiberer bezogen, von den Keltiberern ausgehend
Beispiele:
[1] „Danach war die Stadt Numantia von 153 bis 133 vor Christus das Zentrum des keltiberischen Widerstandes gegen die Römer.“
[1] „Zur Schreibung der keltiberischen Sprache diente die keltiberische Schrift.“
Übersetzungen:
Keltiberisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Kelt·ibe·risch, kein Plural
Aussprache:
IPA [kɛltʔiˈbeːʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: untergegangene festlandkeltische Sprache auf der iberischen Halbinsel
Gegenwörter:
[1] Galatisch, Gallisch, Lepontisch
Beispiele:
[1] „Die Sprache der Keltiberer (lateinisch »celtiberi«), das Keltiberische, war eine altertümliche Form des Keltischen.“
[1] „In vorrömischer Zeit wurden Varianten des Festlandkeltischen in Spanien (Keltiberisch), Frankreich (Gallisch), Norditalien (Lepontisch), in Mitteleuropa bis nach Rumänien und Bulgarien gesprochen.“
[1] „Die nach Spanien gewanderten Kelten werden als Keltiberer bezeichnet; das Keltiberische ist in (nur zum Teil entschlüsselten) Inschriften erhalten, vor allem im Norden und im Osten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch