Kiesel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Kie·sel, Plural: Kie·sel
Aussprache:
IPA [ˈkiːzl̩]
Bedeutungen:
[1] rundgeschliffener Stein, wie man ihn häufig in Flussbetten findet
[2] Material, aus dem Kiesel bestehen; eine Kieselsäure
[3] alte Bezeichnung für Silizium
Herkunft:
[1] seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: kisel; althochdeutsch: kisil; zu Kies gebildet
Synonyme:
[1] Kieselstein
Beispiele:
[1] Demosthenes lernte, mit einem Kiesel im Mund perfekt zu reden.
[3] „Stickstoff bildet mit Wasserstoff das Ammoniak, Kiesel und Phosphor bilden gasförmige, selbstentzündliche Wasserstoffverbindungen, und unter der großen Zahl von Kohlenwasserstoffen finden sich gasförmige, flüssige und starre Körper.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.056
Deutsch Wörterbuch