Kinematograph
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ki·ne·ma·to·graph, Plural: Ki·ne·ma·to·gra·phen
Aussprache:
IPA [kinematoˈɡʁaːf]
Bedeutungen:
[1] historischer Apparat zum Aufnehmen und Wiedergeben von bewegten Bildern
Herkunft:
entlehnt aus französisch cinématographe, dieses im 19. Jahrhundert neugebildet aus griechisch κίνημα (kinēma) = Bewegung und γράφειν (gráphein) = schreiben
Beispiele:
[1] Diesen Kinematographen habe ich auf einer Auktion erworben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch