Kirchenlatein
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kir·chen·la·tein, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈkɪʁçn̩laˌtaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] im Kontext der katholischen Kirche entwickelte, grammatisch vereinfachte und mit Neologismen angereicherte Form des Lateins, das nach 500 nach Christus entstand und bis heute als Amtssprache in der katholischen Kirche in Gebrauch ist
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Kirche und Latein sowie dem Fugenelement -n
Beispiele:
[1] Das Kirchenlatein ist die Amtssprache der Römisch-Katholischen Kirche.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch