Kirsche
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kir·sche, Plural: Kir·schen
Aussprache:
IPA [ˈkɪʁʃə]
Bedeutungen:
[1] Steinfrucht; Frucht des Kirschbaums
[2] kurz für Kirschbaum
[3] Holz von [2]
[4] umgangssprachlich: junges Mädchen, das die Freundin eines Jugendlichen ist
[5] umgangssprachlich: Fußball, Handball, Spielball
[6] umgangssprachlich: Kopf
[7] umgangssprachlich; im Plural: Hämorrhoiden
[8] umgangssprachlich; im Plural: Hoden
Herkunft:
mittelhochdeutsch: kirse, kerse; althochdeutsch: chirsa; von gleichbedeutend lateinisch cerasum im 11. Jahrhundert entlehnt (cerasus = Kirschbaum); aus griechisch: κερά̣σιον (kerásion) = Kirsche, κερασός (kerasós)= Kirschbaum, weitere Herkunft dunkel
[4] Dass die Freundin eines Jugendlichen auch Kirsche genannt wird, kann daran liegen, dass sie prall, drall und appetitanregend ist.
[6] Die Bezeichnung des Kopfes als Kirsche liegt in der ähnlichen Form begründet.
Synonyme:
[2, 3] Kirschbaum
Gegenwörter:
[1] Mirabelle, Pflaume, Reneklode, Zwetschge
Beispiele:
[1] Ich esse gerne Kirschen.
[2] Hast Du schon die Kirsche im Garten gesehen?
[3] Dieser Tisch ist aus Kirsche.
[4] Karl-Heinz bringt heute Abend seine süße Kirsche mit.
[6] Die Braut warf ihrer Schwiegermutter den Brautstrauß voll an die Kirsche.
Redewendungen:
[1] mit jemandem ist nicht gut Kirschen essen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch