Klartext
Substantiv, m:

Worttrennung:
Klar·text, Plural: Klar·tex·te
Aussprache:
IPA [ˈklaːɐ̯ˌtɛkst]
Bedeutungen:
[1] nicht verschlüsselter und deshalb unmittelbar verständlicher Text
[2] übertragen: Aussage, in der das Gemeinte direkt ausgedrückt und nicht durch Anspielung, Ironie oder dergleichen verschleiert wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus klar und Text
Gegenwörter:
[1] Geheimtext
Beispiele:
[1] „Die Nachricht wird offen übermittelt, aber so verändert, daß der Gegner keine Chance hat, den Klartext zu ermitteln - so hoffen jedenfalls Sender und Empfänger.“
[1] „In der Europäischen Union sind zurzeit ca. 300 Zusatzstoffe zugelassen, die im Klartext auf der Packung aufgeführt oder durch Angabe der E-Nummern kenntlich gemacht werden müssen.“
[2] „Das heißt im Klartext: Dann war mit ihr nicht zu spaßen.“
[2] „Inuit neigen sonst eigentlich nicht zum Klartext, aber diese Sprechstunde ist für Menschen gedacht, die mit Selbstmord in Berührung gekommen sind.“
Redewendungen:
im Klartext …
(mit jemanden oder im) Klartext reden
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch