Klavier
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kla·vier, Plural: Kla·vie·re
Aussprache:
IPA [klaˈviːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Tasteninstrument, dessen Klang durch Saiten erzeugt wird
Herkunft:
von französisch clavier = Tastenbrett im 16. Jahrhundert entlehnt; ältere Bedeutung Schlüsselring, Schlüsselbewahrer; aus lateinisch: clavis = Schlüssel; zum Verb claudere = schließen, zusperren gebildet
Synonyme:
[1] Flügel, Pianino, Piano, Pianoforte, scherzhaft: Drahtkommode, Klafünf, Klapperkasten, Klimperkasten, Klimperkiste
Gegenwörter:
[1] Akkordeon, Keyboard, Konzertflügel, Orgel
Beispiele:
[1] Ich spiele Klavier.
[1] „Man müsste Klavier spielen können, wer Klavier spielt, hat Glück bei den Frau'n.“
[1] „Die Möbelpacker schleppten ein Mordstrumm von gebrauchtem Klavier durch die Garage und die Waschküche in den Hobbyraum.“
[1] Der Flügel ist ein Klavier mit waagrecht liegenden Saiten.
[1] Früher hatte ein Klavier Tasten in Ebenholz und Elfenbein.
[1] Ein Klavier muss regelmäßig gestimmt werden.
[1] Am Klavier Ernst Witt, Gesang: Lilo Wolf.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch