Knechtschaft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Knecht·schaft, Plural: Knecht·schaf·ten
Aussprache:
IPA [ˈknɛçtʃaft]
Bedeutungen:
[1] Zustand der Rechtlosigkeit und Ausbeutung
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.
Ableitung von dem Substantiv Knecht mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -schaft
Gegenwörter:
[1] Herrschaft
Beispiele:
[1] Ihr Leben in Knechtschaft als rechtlose und abgabepflichtige Heloten, eine Art an das Land gebundene Staatssklaven, wurde besiegelt.
[1] „Denn kaum irgendwo auf dem Kontinent ist zu dieser Zeit die Knechtschaft verboten.“
[1] „Der Turban der Juden oder Christen ist dunkel und von grobwollenem Stoff zum Zeichen ihrer Knechtschaft; in Persien ist es diesen Parias überhaupt verboten, den Turban zu tragen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch