Knopfloch
Substantiv, n:

Worttrennung:
Knopf·loch, Plural: Knopf·lö·cher
Aussprache:
IPA [ˈknɔp͡fˌlɔx]
Bedeutungen:
[1] zum Knöpfen bestimmte Öffnung in zum Beispiel Stoff oder Leder von Kleidungsstücken
[2] englischer Country Dance, mit dem Zuknöpfen ähnlicher Schlussfigur
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Knopf und Loch
Beispiele:
[1] Das Knopfloch ist zu eng, daher das Zuknöpfen zu schwer.
[2] Beim Volkstanzfest wurde auch das Knopfloch getanzt.
Redewendungen:
[1] aus allen Knopflöchern platzen, aus sämtlichen Knopflöchern platzen, mit einer Träne im Knopfloch (gerührt), sich etwas ins Knopfloch stecken können (stolz, geehrt)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch