knoten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
kno·ten, Präteritum: kno·te·te, Partizip II: ge·kno·tet
Aussprache:
IPA [ˈknoːtn̩]
Bedeutungen:
[1] zu einem Knoten schlingen
Beispiele:
[1] Das Halstuch knoteten die Jungpioniere mit einer speziellen Technik.
Übersetzungen:
Knoten
Substantiv, m:

Worttrennung:
Kno·ten, Plural: Kno·ten
Aussprache:
IPA [ˈknoːtn̩]
Bedeutungen:
[1] fest verschlungener Teil eines Fadens oder Seils
[2] Luftfahrt, Physik, Seefahrt: Geschwindigkeitsangabe bei Luft- und Wasserfahrzeugen
[3] Botanik: Ansatzstelle der Blätter an der Sprossachse, meist verdickt
[4] Astronomie: die Schnittpunkte der Bahnen von Himmelskörpern mit einer Bezugsebene
[5] kurz für: Verkehrsknoten, das Zusammentreffen mehrerer Verkehrsströme im Straßen- und Schienennetz sowie in der Luftfahrt, speziell in Österreich als Oberbegriff für ein Autobahnkreuz oder Autobahndreieck
[6] Bauwesen: die Verbindungsstelle von Stäben oder Elementen in der (Bau)statik
[7] Physik: bei einer stehenden Welle zum Beispiel in einer Saite oder Luftsäule diejenigen Punkte, an denen die Schwingungsamplitude 0 ist ("Knoten" der stehenden Welle im Gegensatz zu den "Bäuchen" der stehenden Welle)
[8] Elektronik: Verbindungsstelle von Bauelementen in der Elektrotechnik
[9] Medizin: Tumor
[10] Graphentheorie, Mathematik: Objekt der Graphentheorie, an dem eine oder mehrere Kanten ansetzen
Herkunft:
seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: knode, knote; althochdeutsch: knoto, knodo; altenglisch: cnotta; altnordisch: knútr; vermutlich zu der germanischen Wortwurzel *knu- = „ballen, zusammendrücken“ gebildet; vergleiche Knopf; alternativ zu der indogermanischen Wortwurzel *genu- = „Knie“ gebildet
Synonyme:
[1] Knopf
[10] Ecke
Gegenwörter:
[1] Schleife
[10] Kante
Beispiele:
[1] Ich mache hier einen Knoten in das Seil.
[1] „Im Auto lockerte Siavasch als Erstes den Knoten seiner Krawatte, dann öffnete er das Handschuhfach und holte eine Tüte Eisbonbons heraus.“
[1] „Sie strich sich über ihr welliges, dunkelblondes Haar, das sie in der Mitte gescheitelt und im Nacken zu einem Knoten zusammengefasst hatte.“
[2] Wie rechnet man eigentlich Knoten in Kilometer um?
[2] „Wir segeln mit 6 Knoten über Grund. Dann sind wir bei 300 Seemeilen in gut zwei Tagen da.“
[2] „Doch schon zwei weitere Tage später kam frühmorgens ein Funkspruch des Kommandanten Erich Topp von U 552 herein, man habe einen Geleitzug gesichtet, der sich mit einer Geschwindigkeit von zehn Knoten in Richtung Norden bewege.“
[3] An jedem Knoten entspringen kleine, schmale Blätter.
[4] Der Planet kreist auf seiner Planetenbahn, und diese hat genau zwei Schnittpunkte mit der Ekliptikebene, die Knoten.
[5] Man kann fahren, wann man will. An dem Knoten südlich von Bremen ist immer Stau.
[6] Man kann für jeden Knoten eine Knotengleichung aufstellen.
[7] Die Lage eines Knoten aus der Überlagerung verschiedenartiger Wellen kann man mittels Berechnung feststellen.
[8] Die Summe aller Ströme, die in einen Knoten fließen, ist null.
[9] Jede Frau sollte regelmäßig ihre Brust auf Knoten untersuchen.
[10] Ein Graph heißt "zusammenhängend", wenn jeder Knoten von jedem anderen aus über Knoten und Kanten erreichbar ist.
Redewendungen:
Mach Dir einen Knoten in Dein Taschentuch, damit Du Dich an unsere Verabredung (oder etwas anderes Spezielles) erinnerst.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch