Kodifikation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ko·di·fi·ka·ti·on, Plural: Ko·di·fi·ka·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [kodifikaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] eine einheitliche, zusammenfassende, systematische, möglichst allumfassende Sammlung von Rechtsvorschriften
Herkunft:
aus dem Stamm des Verbs kodifizieren und dem Suffix -fikation, zum lateinischen Suffix: -ficatio mit der Bedeutung „das Machen“, „das Herstellen“, zum Verb facere = machen gebildet
Beispiele:
[1] „Ist eine Kodifikation auf nationaler Ebene noch zeitgemäß?“
[1] „Im Verlauf des 5. Jahrhunderts v.Chr. zwangen die Plebejer dem patrizischen Adel die Kodifikation des geltenden Gewohnheitsrechts (XII-Tafel-Gesetz) sowie die zivilrechtliche Gleichstellung […] ab.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch