Kollektivum
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kol·lek·ti·vum, Plural: Kol·lek·ti·va
Aussprache:
IPA [ˌkɔlɛkˈtiːvʊm]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: ein Substantiv, das eine Klasse, Menge, Ansammlung von gleichartigen Dingen, Tieren oder Personen bezeichnet
Herkunft:
vom lateinischen (nomen) collectivum „Sammelbezeichnung, Sammelname“
Synonyme:
[1] Kollektivbildung, Sammelbegriff, Sammelbezeichnung, Sammelname
Gegenwörter:
[1] Einzelbezeichnung, Eigenname, Gattungsbezeichnung, Stoffbezeichnung
Beispiele:
[1] „Röhricht“ ist ein Kollektivum, das eine Ansammlung von Rohr- und Schilfpflanzen bezeichnet. In diesem Fall enthält das Kollektivum den Namen der Einzelsache im Wort. Dies muss nicht so sein, wie das Wort „Laub“ zeigt, das eine Ansammlung von Blättern benennt.
[1] Wer den journalistischen Berufsstand herabsetzen will, benutzt gerne das Wort „Journaille“. Es ist ein Kollektivum, ebenso wie etwa das gleichfalls abschätzige Wort „Gesindel“, welches das im Deutschen einige Kollektiva bildende Wortelement „Ge-“ enthält.
[1] „Die ganzheitliche Beschreibung eignet sich vor allem für Konkreta, für Kollektiva und bestimmte Verbklassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.057
Deutsch Wörterbuch