Kolumne
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ko·lum·ne, Plural: Ko·lum·nen
Aussprache:
IPA [koˈlʊmnə]
Bedeutungen:
[1] einzelne Spalte eines gedruckten Textes
[2] kurzer, regelmäßiger journalistischer Beitrag (oft von einem bestimmten Autor) in einer Zeitung oder Ähnlichem
Herkunft:
von lateinisch columna „Säule, Pfeiler“ im 16. Jahrhundert entlehnt
Synonyme:
[1] Druckspalte, Satzspalte, Spalte
Beispiele:
[1] Die Aufteilung eines Textes in Kolumnen führt zu einer kürzeren Zeilenlänge und ermöglicht so ein schnelleres Lesen.
[1] „In altbabylonischer Zeit fügte man der sumerischen Kolumne eine babylonische Übersetzung hinzu und schuf damit die ersten zweisprachigen Glossare oder Wörterbücher.“
[2] Beim Frühstück lese ich zuerst die Kolumne „Das Streiflicht“ in der Süddeutschen Zeitung.
[2] „Eine Leserin meiner Kolumnen hat mir vor Jahren einen alten Witz per Brief geschickt, der aus der italienischen Renaissanceliteratur stammen soll.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.059
Deutsch Wörterbuch