Kommandant
Substantiv, m:

Worttrennung:
Kom·man·dant, Plural: Kom·man·dan·ten
Aussprache:
IPA [kɔmanˈdant]
Bedeutungen:
[1] jemand, der das Kommando über etwas hat, unter anderem militärischer Einheiten (Standorte, Fahrzeugen)
Herkunft:
belegt seit der Zeit um 1600 ; entlehnt von französisch commandant
Synonyme:
[1] Befehlshaber, Kommandeur
Beispiele:
[1] „Lockhart redete den Kommandanten freilich nicht nur im Dienst, sondern auch unter vier Augen stets mit »Sir« an, weil das seiner Achtung vor Ericson entsprach.“
[1] „Die türkischen Frauen waren wahre Amazonen; sie ritten, schossen und zeigten viel Tapferkeit. Es soll weibliche Feldherrn und weibliche Kommandanten von Festungen gegeben haben."
[1] „Der Kommandant in Bakando war ein fetter, uniformierter Mittvierziger, dem Haarbüschel aus den Ohren wuchsen.“
[1] „Doch schon zwei weitere Tage später kam frühmorgens ein Funkspruch des Kommandanten Erich Topp von U 552 herein, man habe einen Geleitzug gesichtet, der sich mit einer Geschwindigkeit von zehn Knoten in Richtung Norden bewege.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch