Kompott
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kom·pott, Plural: Kom·pot·te
Aussprache:
IPA [kɔmˈpɔt]
Bedeutungen:
[1] Gastronomie: gekochte Früchte, eingemachtes Obst
Herkunft:
von gleichbedeutend französisch: compote im 18. Jahrhundert entlehnt; aus altfranzösisch composte = Anhäufung, Gemischtes; aus vulgärlateinisch: composita, composta = Zusammengesetzes, Gemischtes; zum Partizip Perfekt von dem Verb componere = zusammensetzen gebildet; aus dem Präfix con-, com- = zusammen und dem Verb ponere = setzen, stellen; vergleiche Kompost
Beispiele:
[1] Die Äpfel sind schon etwas verschrumpelt, ich werde ein Kompott aus ihnen machen.
[1] Heute essen wir einen opulenten Nachtisch: Kaiserschmarren mit einem Kompott aus Zwetschgen und Mirabellen.
[1] „Nachdem das Kompott verzehrt war, wurden Käse und Salzgebäck herumgereicht, währenddessen die vier unauffällig und verzweifelt versuchten, neuen Gesprächsstoff zu finden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch