Konjunktion
Substantiv, f

Worttrennung:
Kon·junk·ti·on, Plural: Kon·junk·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [kɔnjʊŋkˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Linguistik/Sprachwissenschaft
[a] im weiteren Sinn: alle nicht flektierbaren, nicht satzgliedfähigen Wörter, die der Verbindung zwischen Wörtern oder Wortgruppen dienen
[b] im engeren Sinn: im Gegensatz zu Subjunktion sind Konjunktionen Wörter, die syntaktisch gleichrangige Wörter oder Wortgruppen verbinden (= beiordnende, nebenordnende, koordinierende Konjunktion)
[2] Astronomie: Stellung zweier Gestirne über demselben Längengrad der Erde
[3] Logik: Und-Verknüpfung zweier Teilaussagen
Herkunft:
von lateinisch conjunctio = „Verbindung“ im 17. Jahrhundert entlehnt, dies zu dem Verb coniungere = „verbinden, zusammenbinden“ gebildet, dies zusammengesetzt aus dem Präfix con- = „zusammen“ und dem Verb iungere = „vereinigen
Synonyme:
[1a] Bindewort, Fügewort
Gegenwörter:
[1b] Subjunktion
[2] Opposition
[3] Disjunktion
Beispiele:
[1] Das Wort „und“ ist eine (koordinierende) Konjunktion.
[1] „Präpositionen wie Konjunktionen können eine Beziehung verallgemeinernd benennen.“
[1] „Die Konjunktionen (Bindewörter) sind wichtige Bausteine, um Wörter, Satzglieder, Sätze und Texte miteinander zu verknüpfen.“
[2] Die Venus steht in Konjunktion zur Sonne.
[2] Der Stern von Betlehem war vermutlich eine Konjunktion der Planeten Jupiter und Saturn.
[3] Die Konjunktion zweier Aussagen ist genau dann wahr, wenn beide verknüpfte Aussagen wahr sind.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch