Konkretum
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kon·kre·tum, Plural: Kon·kre·ta
Aussprache:
IPA [kɔŋˈkʁeːtʊm], [kɔnˈkʁeːtʊm]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Substantiv, das Gegenständliches bezeichnet
Herkunft:
von lateinisch concretum „etwas Gegenständliches“, „das Verdichtete“ im 18. Jahrhundert entlehnt; zu dem Adjektiv concretusgegenständlich, verdichtet“ gebildet
Synonyme:
[1] Gegenstandswort
Gegenwörter:
[1] Abstraktum
Beispiele:
[1] „Stein“, „Stuhl“, „Chomsky“, „Mensch“ sind Beispiele für Konkreta.
[1] „Die ganzheitliche Beschreibung eignet sich vor allem für Konkreta, für Kollektiva und bestimmte Verbklassen.“
[1] „Vorweg muß vor der Annahme gewarnt werden, als seien Konkreta und Abstrakta von vornherein festgelegt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch