Konsommee
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kon·som·mee, Plural: Kon·som·me·es
Aussprache:
IPA [kõsɔˈmeː]
Bedeutungen:
[1] klare Suppe, meist Fleisch- oder Kraftbrühe
Herkunft:
von gleichbedeutend französisch: consommé entlehnt; zu Partizip Perfekt von dem Verb consommer „zu Ende führen, verbrauchen“ gebildet; aus lateinisch consummarevollenden“ oder comsumereverbrauchen
Synonyme:
[1] Bouillon, klare Brühe, Kraftbrühe
Beispiele:
[1] „Konsommee ist eine Rinderbrühe, in der noch einmal Hackfleisch, Eiweiß und Wurzelgemüse gekocht wurde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch