Koog
Substantiv, m:

Worttrennung:
Koog, Plural: Kö·ge
Aussprache:
IPA [koːk]
Bedeutungen:
[1] norddeutsch: dem Meer abgerungenes, eingedeichtes Land
Herkunft:
von gleichbedeutend niederländisch: kaag, koog im 19. Jahrhundert entlehnt; aus mittelniederländisch: kūch, cooch; altfriesisch: kāch; weitere Herkunft dunkel; vergleiche Cuxhaven, älter Kuckshafen, Koogshaven
Synonyme:
[1] Groden, Polder
Beispiele:
[1] Man kann den Koog leicht zu Fuß durchqueren.
[1] „Auch innerhalb eines Kooges ist der Boden nicht überall gleich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch