Kopfbedeckung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kopf·be·de·ckung, Plural: Kopf·be·de·ckun·gen
Aussprache:
IPA [ˈkɔp͡fbəˌdɛkʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Kleidungsstück, das auf dem Kopf getragen wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Kopf und Bedeckung
Beispiele:
[1] „Es war eine jener bunt zusammengesetzten Kopfbedeckungen, in denen sich die Grundbestandteile der Bärenfellmütze, der Tschapka, des steifen Huts, der Otterfellkappe und der baumwollenen Zipfelmütze vereinigt fanden; …“
[1] „Mich störten damals - und stören allerdings auch heute noch - die Kopfbedeckungen der unbekannten Leute, die waren eine Mischung zwischen Fez und Turban und schienen aus irgendwelchen türkischen Kriegen zu stammen.“
[1] „Wer als Mann ohne Kopfbedeckung oder als Frau allzu weiblich gekleidet hineinging, mußte auf Angriffe gefaßt sein.“
[1] „Manche Gäste tragen traditionelle Kopfbedeckungen, mit Federn, Muscheln, Tierfellen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch