Korn
Substantiv, n:

Worttrennung:
Korn, Plural 1: Kör·ner, Plural 2: Kor·ne
Aussprache:
IPA [kɔʁn]
Bedeutungen:
[1] allgemein, Plural 1: Getreide
[2] Plural 1: einzelner, sehr stärkehaltiger Samen verschiedener Getreidesorten
[3] häufig als Diminutiv, Plural 1: kleines, festes, annähernd rundes Objekt
[4] meist als Diminutiv, Plural 1: winzige Menge von etwas, auch im übertragenen Sinne
[5] Plural 2: Einrichtung zum Zielen über den Lauf bei Schusswaffen
[6] ohne Plural: Auflösungsvermögen von Fotopapier
Herkunft:
seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; althochdeutsch: korn; aus germanisch: *kurna-; aus der indogermanischen Wortwurzel: *grənó- = „reif werden“, „Korn“; vergleiche Kern
Gegenwörter:
[5] Kimme
Beispiele:
[1] Das Korn reift auf dem Felde.
[1] „Indem er auf eigene Kosten einen 28 Meter langen Kai hatte bauen lassen, von dem aus Korn in kleine Leichter verladen werden kann, hatte Robert Billy dokumentiert, wie sehr ihm daran gelegen war, dass der Getreidehandel der Stadt Vannes weiter expandierte.“
[2] Körner sind die Hauptnahrung von vielen Singvögeln.
[2] „Doch sicherheitshalber verkaufte er nicht an die Großhändler der unmittelbaren Umgebung, denn da war die Gefahr zu groß, dass mal einer hereinschneite und feststellte, dass auf Bosses Hof kein einziges Huhn seine Körner pickte.“
[3] Ich bekam ein Sandkorn ins Auge.
[4] Ein Körnchen Wahrheit findet sich immer darin.
[5] Gezielt wird über Kimme und Korn.
[5] „Da versuchten wir die Korne zum Zielen abzuschlagen.“
Redewendungen:
die Flinte ins Korn werfen
etwas aufs Korn nehmen
jemanden auf dem Korn haben
jemanden aufs Korn nehmen
von echtem Schrot und Korn
Übersetzungen: Substantiv, m:

Worttrennung:
Korn, Plural 1: Korn, Plural 2: umgangssprachlich: Kör·ner, Plural 3: Kor·ne
Aussprache:
IPA [kɔʁn]
Bedeutungen:
[1] alkoholisches Getränk, klar und hochprozentig
Herkunft:
seit dem 19. Jahrhundert bezeugt; Abkürzung von Kornbranntwein
Beispiele:
[1] Korn trinkt man aus kleinen Gläsern.
[1] Bitte noch zwei Korn!
[1] Der schüttet die Körner nur so in sich rein!
[1] Sie sind auf Obstler, Korne und Branntweine spezialisiert.
[1] „Die eine oder andere Lage Korn, gemischt mit einigen Bierchen, versetzt die Stehenden hinter der Theke in immer bessere Stimmung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch