Korrelation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kor·re·la·ti·on, Plural: Kor·re·la·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [kɔʁelaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Beziehung zwischen zwei oder mehr Ereignissen, die in der Regel eine geordnete und nahe zeitliche Abfolge besitzen
[2] Mathematik: Zusammenhang von zwei statistischen, quantitativen Variablen
[3] Biologie: Wechselbeziehung zwischen Organen und Körperteilen
Herkunft:
von mittellateinisch correlatio = Wechselbeziehung entlehnt, aus dem lateinischen Präfix con-, cor- = mit, zusammen und relatio = „das Zurücktragen“; zu refere = zurückbringen gebildet
Synonyme:
[1] Wechselwirkung, Kombination, Bindung
[1, 2] Verbindung, Zusammenhang
[1, 3] Wechselbeziehung, Assoziation
Gegenwörter:
[1–3] Unabhängigkeit
Beispiele:
[1] Zwischen der Dauer des Sparens und dem Ertrag gibt es eine Korrelation.
[1] „Auch wenn es schwierig ist, die jüdische Führung im besetzten Polen mit führenden Vertretern der Juden im Reich, in den westeuropäischen Ländern, im Baltikum, auf dem Balkan und in den kurzlebigeren Ghettos der besetzten Sowjetunion zu vergleichen, läßt sich die Korrelation zwischen dem Verstreichen der Zeit und zunehmender Unterwürfigkeit erhärten, allerdings anscheinend nicht nur aus den von Weiss angeführten Gründen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.035
Deutsch Wörterbuch