Kosmetik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kos·me·tik, Plural: Kos·me·ti·ka
Aussprache:
IPA [kɔsˈmeːtɪk]
Bedeutungen:
[1] ohne Plural: Gesamtheit der Maßnahmen zur Erhaltung oder Vergrößerung der Schönheit
[2] Produkt, das man für [1] benutzt
Herkunft:
von gleichbedeutend französisch cosmétique im 19. Jahrhundert entlehnt; von griechisch κοσμητικός „Kunst des Schmückens“; zu κοσμέωanordnen, schmücken“ gebildet; zu κόσμοςOrdnung, Anordnung, Schmuck“ gebildet; vergleiche Kosmos
Synonyme:
[1] Schönheitspflege
[2] Kosmetikartikel, Kosmetikprodukt, Kosmetikum
Beispiele:
[1] „Kosmetik will das Körperäußere verschönern und pflegen und ist abhängig vom jeweiligen Kulturverständnis eines Volkes“
[2] Im Badezimmerschrank befindet sich jede Menge Kosmetik, von Eyeliner bis Rouge ist alles dabei.
[2] „Wobei ich der Meinung bin, dass auch Männer das Recht haben, auf ihr Aussehen zu achten und Kosmetik zu verwenden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch