Kotze
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kot·ze, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈkɔt͡sə]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: das Erbrochene
Herkunft:
seit dem 16. Jahrhundert bezeugt; Rückbildung aus dem Verb kotzen
Synonyme:
[1] Erbrochenes, Breche, humoristisch: Würfelhusten
Beispiele:
[1] Gib der Katze kein ungeeignetes Futter. Nächstes Mal machst du die Kotze weg.
[1] Wenn ich schon dieses Wahlprogramm lese, könnte ich die Kotze kriegen.
[1] „Die Kotze stank.“
Übersetzungen: Substantiv, f:

Worttrennung:
Kot·ze, Plural: Kot·zen
Aussprache:
IPA [ˈkɔt͡sə]
Bedeutungen:
[1] aus Wolle hergestellter, grob gewebter Überwurf
[2] Decke aus grober Wolle
Herkunft:
seit dem 10. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch kotze; althochdeutsch choz m, chozzo m, chozza f; weitere Herkunft dunkel
Synonyme:
[1] Umhang
[2] Decke
Beispiele:
[1] Reich mir bitte die Kotze.
[2] Wir warfen dem Pferd eine Kotze über, ehe wir es über den Hof führten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch