Krampe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kram·pe, Plural: Kram·pen
Aussprache:
IPA [ˈkʁampə]
Bedeutungen:
[1] Verbindungselement: ein U-förmig gebogener Draht mit 2 Spitzen
Herkunft:
im 17. Jahrhundert aus niederdeutsch übernommen; aus altsächsisch: krampo = Haken, Klammer und dem entsprechenden althochdeutschen Adjektiv : chramph = krumm; folglich mit der Bedeutung „der Krumme“; mit Krampf und Krempe verwandt
Synonyme:
[?] Krampen, Klampe, Klampfen
[1] Schlaufe, U-Hakerl, Agraffe
Beispiele:
[1] Befestige deinen Drahtzaun doch mit Krampen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.057
Deutsch Wörterbuch