Kreta
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Kre·ta, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈkʁeːta]
Bedeutungen:
[1] griechische Insel im östlichen Mittelmeer
Herkunft:
von gleichbedeutend altgriechisch Κρήτη, griechisch Κρήτη
Beispiele:
[1] Wer Muße für Geschichte hat, findet auf Kreta Hinterlassenschaften der Byzantiner, Venezianer, Osmanen.
[1] Die Saison ist kürzer, als sie sein könnte, was umgekehrt bedeutet, dass Kreta, das ganze Jahr über besuchbar, wieder einer der Geheimtipps Europas geworden ist.
[1] Dann wären da noch die zahllosen Inseln und Inselgruppen: Hervorzuheben sind Korsika und Sizilien mit eher herbem Charme, Zypern und Kreta mit malerischem Ambiente und natürlich die Balearen mit ihrer Hauptinsel Mallorca.
[1] „Die schon in der Antike bekannten, vor allem aus Kreta überlieferten Stierspiele […] hatten ursprünglich rituelle Bedeutung.“
[1] „Schon im alten Kreta gab es Stierspiele, und spanische Kampfstiere wurden bereits im Kolosseum im späten Rom bevorzugt.“
[1] Erstmals seien dabei auch jeweils zwei von Katar und Frankreich auf Kreta stationierte Mirage-Jets zum Einsatz gekommen.
[1] Zwei Fähren erreichten am Donnerstag die Hafenstadt Iraklion auf der griechischen Insel Kreta – an Bord: 4600 Chinesen, 30 Thailänder und 30 EU-Bürger.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch