Kreuzung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kreu·zung, Plural: Kreu·zun·gen
Aussprache:
IPA [ˈkʁɔɪ̯t͡sʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Verkehrsinfrastruktur: Stelle, wo sich zwei oder mehrere Straßen treffen
[2] Genetik: das Kreuzen, Paaren bei Pflanzen oder Tieren
[3] Genetik: züchterisches Ergebnis des Kreuzens
Herkunft:
Das Wort ist mit der Bedeutung „Kreuzigung“ seit dem 15. Jahrhundert belegt, mit den heutigen Bedeutungen [1–3] seit dem 19. Jahrhundert.
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs kreuzen mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Synonyme:
[3] Mischung
Beispiele:
[1] Der Straßenbelag der Kreuzung wurde erneuert.
[1] „Auf einer Farm erzählt man mir, dass Berlin ganz in der Nähe an einer Kreuzung lag.“
[1] „An der nächsten Kreuzung hätte ich ihn fast verloren, aber ich quetschte mich noch durch, als die Ampel schon auf Rot sprang.“
[1] „Siavasch schaute zu mir rüber und übersah dabei die vierköpfige Familie, die auf einem Motorrad auf die Kreuzung zusteuerte.“
[1] „In der Küstenstadt stand Sabina an einer Kreuzung und wartete darauf, daß die Lichter grün wurden.“
[2] Die Kreuzung zwischen einem Elefanten und einem Zebra ist nicht möglich.
[3] Ein Maultier ist eine Kreuzung zwischen Esel und Pferd.
[3] „Der Winzer war braungebrannt und jung und sah aus wie eine widernatürliche Kreuzung zwischen Adonis uns Apoll.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch