Kruzifix
Substantiv, n:

Worttrennung:
Kru·zi·fix, Plural: Kru·zi·fi·xe
Aussprache:
IPA [ˈkʁuːt͡sifɪks], [kʁut͡siˈfɪks]
Bedeutungen:
[1] Religion, Bildende Kunst: künstlerische Darstellung des gekreuzigten Jesus
[2] oberdeutsch: Fluchwort
Herkunft:
von mittellateinisch: crucifixum = „Abbild des ans Kreuz Gehefteten“ im 14. Jahrhundert entlehnt; zu dem spätlateinischen Verb crucifigere = „kreuzigen, ans Kreuz schlagen“ gebildet; aus lateinisch: crux = „Kreuz“ und figere = „heften, stecken
Synonyme:
[1] Kreuz, Kreuzstock, Kreuzholz
Beispiele:
[1] „Er trat während der ersten Strophe neben das Bild des amtierenden Staatspräsidenten, das in jedem Klassenzimmer neben dem Kruzifix hängen musste, und salutierte bei der letzten Strophe.“
[1] „Unter dem Kruzifix neben dem ausgebrannten Öllämpchen nahm sich die Rose wahrhaft königlich aus.“
[1] „Kerzen brennen zu beiden Seiten des Kruzifixes.“
[1] „An der Wand hing ein Kruzifix.“
[2] Kruzifix nochmal, jetzt habe ich den Karren vergessen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch