Kurier
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ku·rier, Plural: Ku·rie·re
Aussprache:
IPA [kuˈʁiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] jemand, der im dienstlichen Auftrag vertrauliche Nachrichten überbringt
[2] jemand, der gegen Bezahlung Post/Waren direkt/schnell befördert
Herkunft:
mittelhochdeutsch kurrier, kurier „Läufer, Bote“, im 13. Jahrhundert von französisch courrier „Eilbote“ entlehnt, das auf italienisch corriere „Eilbote“ zurückgeht
Beispiele:
[1] „Anders als der Bote ist der Kurier per Definition kein bezahlter Nachrichtenüberbringer, sondern im staatlichen beziehungsweise behördlichen Eilauftrag unterwegs.“
[2] Wir können Ihnen die Druckfahnen auch per Kurier schicken, dann haben Sie sie in einer Stunde auf dem Tisch.
[2] „Auch auf Bildern von russischen Kurieren sieht man die Pferde in einer fabelhaften Jagd und die Peitsche des Kutschers trotzdem noch bis in die Wolken geschwungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch