Lacke
Substantiv, f:

Worttrennung:
La·cke, Plural: La·cken
Aussprache:
IPA [ˈlakə]
Bedeutungen:
[1] kleine Flüssigkeitsansammlung; in Österreich: Ansammlung von Regenwasser, Pfütze, kleines Gewässer
Herkunft:
wohl von althochdeutsch lahha = „stehendes Gewässer“; verwandt mit (Salz-)Lake, Leck, englisch Lake und schottisch Loch; wahrscheinlich keine Verwandtschaft mit lateinisch lacus, französisch Lac oder italienisch lago
Synonyme:
[1] Lache, Pfütze
Beispiele:
[1] „Graue Rinder, unbeliebte Aale, große Lacken - und der blasse Traum vom Atomkraftwerk.“
[1] „Auf dem Weg zur Ringstraße hat sie sich vor einem Automobil in Sicherheit gebracht und ist prompt in eine Lacke gestiegen.“
Deklinierte Form: Worttrennung:
La·cke
Aussprache:
IPA [ˈlakə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Lack
  • Nominativ Plural des Substantivs Lack
  • Genitiv Plural des Substantivs Lack
  • Akkusativ Plural des Substantivs Lack



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch