Laib
Substantiv, m:

Worttrennung:
Laib, Plural: Lai·be
Aussprache:
IPA [laɪ̯p]
Bedeutungen:
[1] Zähleinheit für große, runde und geformte Dinge wie Brot oder Käse
Herkunft:
mittelhochdeutsch leip, althochdeutsch leib, germanisch *hlaiba- „Brot“, weitere Herkunft unklar; das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt
Gegenwörter:
[1] Scheibe
Beispiele:
[1] Auf dem Markt werde ich zwei Laibe Brot und einen halben Laib Gouda kaufen.
[1] „Sie revanchierte sich mit einer Gegenanzeige, weil die gestohlenen beiden Laibe frisch gebacken waren.“
[1] „Dann zerstreuen sie sich, die warmen Laibe unter dem Arm.“
[1] „Unter Jacques' neu entdeckter Führung und mit dieser hoffnungsvollen Perspektive stieg der Teamgeist enorm, und auf einmal erschienen vierzig Laib Brot wieder exzessiv und etwas blöde.“
[1] „Ich bekam, so viel ich wollte, und einen kleinen Laib Brot obendrein, genau wie einige andere, die mich begleitet hatten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.058
Deutsch Wörterbuch