Landkarte
Substantiv, f:

Worttrennung:
Land·kar·te, Plural: Land·kar·ten
Aussprache:
IPA [ˈlantˌkaʁtə]
Bedeutungen:
[1] eine verkleinerte, generalisierte, in der Regel maßstäbliche Darstellung der Erdoberfläche, eine visualisierte Zusammenstellung räumlichen Wissens
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Karte
Synonyme:
[1] Karte, Plan
Beispiele:
[1] Wir haben uns verlaufen, reich mir bitte mal die Landkarte.
[1] „Als die Kameraleute das Flugzeug verlassen hatten, schaute ich zu der Landkarte auf dem Bildschirm, auf der nun Asien im Mittelpunkt stand.“
[1] „Um diese Scharte auszuwetzen, fing ich an, mir Landkarten auszudenken.“
[1] „Am Morgen, als auch dieser Traum verlöschte und der grüne Samt wieder zur Landkarte von Österreich wurde, verwandelten sich die Perlen wieder in die Außenstellen von Mauthausen.“
[1] „Bobby hatte sich im Kopf eine Landkarte des Gebiets erstellt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch