Landmacht
Substantiv, f:

Worttrennung:
Land·macht, Plural: Land·mäch·te
Aussprache:
IPA [ˈlantˌmaxt]
Bedeutungen:
[1] historisch: die Macht oder Gewalt auf dem Lande (kein Plural)
[2] veraltet: das Heer
[3] Politik: ein an Militär zu Lande mächtiger Staat
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Macht
Synonyme:
[2] Heer, Landstreitkräfte
Gegenwörter:
[2] Kriegsmarine, Marine, Seemacht, Seestreitkräfte
[3] Seemacht
Beispiele:
[1] Der Graf hat die Landmacht inne.
[2] Das Römische Reich besaß eine riesige Landmacht.
[3] Deutschland war eine Landmacht, wohingegen England eine Seemacht war.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch