Laufkundschaft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Lauf·kund·schaft, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈlaʊ̯fˌkʊntʃaft]
Bedeutungen:
[1] nicht ständig oder gewohnheitsmäßig in einem Geschäft einkaufende oder einen Dienstleister in Anspruch nehmende Personengruppe
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs laufen und dem Substantiv Kundschaft
Gegenwörter:
[1] Dauerkundschaft, Stammkundschaft
Beispiele:
[1] „Ihre Kunden seien nicht nur Saunagäste gewesen; es habe sich auch Laufkundschaft darunter befunden.“
[1] „Wenn der Mann nur Laufkundschaft wäre, würde er sie nicht mit Namen ansprechen.“
[1] „Die Knödelköchin verkaufte an Laufkundschaft handfeste Knödel (einen großen Semmelknödel um einen Kreuzer, aber auch Kirschen- oder Zwetschkenknödel).“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch