Lebensgefährte
Substantiv, m:

Worttrennung:
Le·bens·ge·fähr·te, Plural: Le·bens·ge·fähr·ten
Aussprache:
IPA [ˈleːbn̩sɡəˌfɛːɐ̯tə]
Bedeutungen:
[1] Person in einer festen Lebensgemeinschaft
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Leben und Gefährte sowie dem Fugenelement -s
Synonyme:
[1] Lebenspartner, Partner, Mann, Ehemann, Gatte, Freund, der Mann an ihrer Seite
Beispiele:
[1] Während für das Kind jede Hilfe zu spät kam, konnten sich der vierjährige Bruder, die Mutter und ihr 47-jähriger Lebensgefährte ins Freie retten.
[1] „Sie verlässt auch zunächst nicht ihren in sich gekehrten, melancholischen Lebensgefährten (was schlauer wäre), weil sie die Hoffnung nicht aufgibt, auch ihn eines Tages zu verbessern.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch