Lebensmittelladen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Le·bens·mit·tel·la·den, Plural: Le·bens·mit·tel·lä·den
Aussprache:
IPA [ˈleːbn̩smɪtl̩ˌlaːdn̩]
Bedeutungen:
[1] ein Geschäft, in dem hauptsächlich Lebensmittel verkauft werden
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Lebensmittel und Laden
Synonyme:
[1] Lebensmittelgeschäft, Lebensmittelhandlung
Beispiele:
[1] „Sofort fuhr ich weiter und parkte 200 Meter weiter vor einem kleinen Lebensmittelladen und ließ den Autoschlüssel unter der Fußmatte verschwinden.“
[1] „Es gibt kaum Geschäfte, nur einen großen Lebensmittelladen und das Cafe Filsbach, getragen von dem gemeinnützigen Verein Begegnungsstätte Westliche Unterstadt.“
[1] „War Putzkau bisher mit Lebensmittelläden nicht gerade reich gesegnet, kommt nun sogar ein ganz spezieller dazu.“
[1] „Ein Bewaffneter hat in einem Lebensmittelladen im US-Bundesstaat Indiana zwei Frauen erschossen.“
[1] „Sie führt den Lebensmittelladen und die Kreativwerkstatt.“
[1] „Die Regale in den Lebensmittelläden waren leerer noch als vor ihrer Abreise.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch