Legalität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Le·ga·li·tät, kein Plural
Aussprache:
IPA [leɡaliˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] Eigenschaft, den geltenden Gesetzen zu entsprechen und damit gesetzeskonform, rechtmäßig (legal) zu sein
Herkunft:
von mittellateinisch legalitas „Rechtmäßigkeit“
Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv legal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität
Gegenwörter:
[1] Illegalität
Beispiele:
[1] „Bevor auf mögliche Konflikte zwischen Legalität und (moralischer) Legitimität eingegangen wird, ist es erforderlich, das Verhältnis zwischen Recht und Moral zu klären.“
[1] Es handelt sich hierbei um eine Grauzone am Rande der Legalität.
[1] Sie versuchten, dem Geschäft einen Anschein von Legalität zu geben.
[1] „Er kannte sich recht gut aus, was die Gesetze in Frankreich anging und wie der Kunsthandel abseits der Legalität so funktionierte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch