Lehrerin
Substantiv, f:

Worttrennung:
Leh·re·rin, Plural: Leh·re·rin·nen
Aussprache:
IPA [ˈleːʁəʁɪn]
Bedeutungen:
[1] Vermittlerin von Wissen, die im Allgemeinen auch mit einem Erziehungsauftrag ausgestattet ist
Herkunft:
Ableitung (speziell Motion, Movierung) von Lehrer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in
Beispiele:
[1] Die Lehrerin erklärt mir die Grundrechenarten.
[1] „Ihre jungen Lehrerinnen mit ihren Kopftüchern und fußlangen Mänteln versuchten kichernd, die Lage zu beruhigen, halb gerührt, halb verschämt, halb stolz auf ihre Schüler, halb entschuldigend.“
[1] „Lehrerin war sie, im Osten Deutschlands.“
[1] „Die Lehrerinnen schauten ihre neue Kollegin nur an – resigniert und ein bisschen mitleidig.“
[1] „Das fand meine Lehrerin weniger lustig.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch