Lehrstoff
Substantiv, m

Worttrennung:
Lehr·stoff, Plural: Lehr·stof·fe
Aussprache:
IPA [ˈleːɐ̯ˌʃtɔf]
Bedeutungen:
[1] das zu Unterrichtende
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs lehren und dem Substantiv Stoff
Beispiele:
[1] „Zu wenig Freizeit, zu viel Stress hätten die Kinder, dazu sei der Lehrstoff des neunjährigen Gymnasiums vielerorts überhastet in ein achtjähriges Konzept gespresst worden.“
[1] „In jedem Pflichtgegenstand ist es zulässig, die Verteilung des Lehrstoffs im Rahmen der vorgegeben Wochenstunden oder die Aufteilung der Wochenstunden auf die Jahrgänge (und entsprechend die Verteilung des Lehrstoffs) abweichend vorzunehmen.“
[1] „Ein Unterricht kann nur dann effektiv sein, wenn er lehrstoffvalide ist — es muss sichergestellt sein, dass die Unterrichtsteilnehmer nach dem Unterricht den Lehrstoff des Unterrichts in dem geforderten Kompetenzgrad beherrschen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch