Leuchtkraft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Leucht·kraft, Plural: Leucht·kräf·te
Aussprache:
IPA [ˈlɔɪ̯çtˌkʁaft]
Bedeutungen:
[1] Intensität der Farbe eines Gegenstands
[2] Stärke des ausgestrahlten Lichts
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs leuchten und dem Substantiv Kraft
Synonyme:
[1] Farbenpracht
[2] Lichtstärke
Beispiele:
[1] „Es war, als verliere ihr Federschmuck in der Gefangenschaft seine Leuchtkraft.“
[2] Die Leuchtkraft von Beteigeuze nimmt zur Zeit ab.
[2] „Solche extremen Leuchtkräfte sind typisch für die sogenannten ultraleuchtstarken Infrarotgalaxien, die im Infrarotbereich hundert- bis tausendmal so hell leuchten wie unsere Milchstraße und die mehr als 90 Prozent ihrer Strahlungsleistung im Infrarotbereich abgeben.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch