Lichtung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Lich·tung, Plural: Lich·tun·gen
Aussprache:
IPA [ˈlɪçtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] eine nicht mit Bäumen bewachsene Fläche in einem Wald
Herkunft:
abgeleitet vom Verb lichten nach dem Vorbild des französischen clairière um auszudrücken, dass dieser Platz im Gegensatz zum restlichen Wald meist mit Licht (Sonnen- bzw. Mondschein) überflutet wird, vgl. Wendung „der Wald lichtet sich“. Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Waldlichtung
Beispiele:
[1] Als sie die Lichtung betrat, wurde sie sofort von der Sonne geblendet.
[1] „Nachdem ich so die wertvollen Papiere sicher verwahrt hatte, rannte ich über die Lichtung weiter auf eine Stelle zu, wo ein Pfad abzugehen schien.“
[1] „Der Höhepunkt wurde von mehreren kleinen, separat stehenden Wäldern eingerahmt, die in ihrer Mitte eine Lichtung frei ließen, von der aus man die gesamte Umgebung überblicken konnte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.053
Deutsch Wörterbuch